Mehr Strom und Gas aus weniger Input

Patentierte SBBiogas-Technologie

Gleicher Erfolg bei 30% weniger Ackerfläche

Prozessbiologie

Gesamtzellzahlbestimmung
Gesamtzellzahl- bestimmung
Methanosarcina barkeri
Methanosarcina barkeri
Messung der wasserdampfflüchtigen Fettsäuren am Ionenchromatographen
Messung der wasserdampfflüchtigen Fettsäuren am Ionenchromatographen

Die Kombination macht's: Die thermophil-mesophile Betriebsweise der SBBiogas-Anlage ist der innovative Weg bei der Biogaserzeugung. Umfangreiche wissenschaftliche und praktische Erfahrungen bestätigen diesen Ansatz.

Substrate werden semikontinuierlich zugeführt. Die Entschwefelung verläuft intern. Dabei wird Luftsauerstoff in einer zum Schwefelgehalt des Biogases stöchiometrisch exakten Menge eingeblasen. Der dabei produzierte Schwefel bleibt bei diesem Verfahren als Dünger im Gärrest erhalten.

Bei den höheren Temperaturen der SBBiogas-Fermenter von ca. 50 °C finden die Mikroorganismen optimierte Lebensbedingungen vor. Dadurch erreichen die Bakterien maximale Stoffwechselraten und erbringen Höchstleistungen bei der Erzeugung von Biogas.

Optimal aufeinander abgestimmte Mikroorganismen schließen die Nährstoffe besser auf. Die wertvollen nachwachsenden Rohstoffe werden dadurch besser ausgenutzt.

In unserem chemisch und mikro-biologisch ausgestatteten Labor führen wir spezifische Untersuchungen und begleitende Messungen für Sie durch. So haben wir eine gute Kontrolle über Ihren Anlagenstatus und sind in der Lage, die Energieproduktion der Biogasanlage und damit Ihre Erträge stetig zu optimieren.

Bei Interesse melden Sie sich für ein Beratungsgespräch an!